Bitte lest euch diese Seite in Ruhe durch und speichert euch die Notfall-Telefonnummern in euer Handy ab.

 

Sicherheit steht an 1. Stelle und denkt immer dran: Jeder ist für sich selbst verantwortlich!
Lasst euch stets in die jeweiligen Fluggebiete und ihre Eigenheiten einweisen, prüft stets ausführlich die Wettersituation und handelt entsprechend eurem Könnensstand! Auch wenn es für manche Pillepalle ist, macht immer euren 5-Punkte-Check vor jedem Start.
Sollte dennoch ein Notfall eintreten, so können euch die folgenden Informationen helfen.

 

Notruf, was muss ich wissen:
Ist ein Notfall eingetreten, gilt es einen Notruf so schnell wie möglich abzusetzen und Rettungskräfte zu informieren. Die 5 W’s sind eine gute Gedächtnisstütze, sie können euch und den Rettungskräften in einer stressigen Notfallsituation helfen. Auswendig lernen schadet deshalb keineswegs!

 

5ws

Eine weitere Hilfe ist die Handy-Ortung. Nach einer Registrierung zum Beispiel auf der Homepage www.handyorten.de können Befugte das Handy orten und somit schneller am möglichen Unfallort eintreffen. Weitere Infos hier: http://www.handy-orten.com/notruf/

 

Bergung / Baumrettung:
Bei einer Baumlandung solltet ihr euch in erster Linie ruhig verhalten. Startet bitte keine Versuche euch selbst und euren Schirm zu bergen. Dies ist zum Einen sehr gefährlich und zum Anderen sind rechtliche und versicherungstechnische Themen damit verbunden. Die Versicherung des DHV übernimmt die Bergungskosten der Bergwacht, sofern auch der Pilot geborgen wird. Die reine Schirmbergung muss man in der Regel selbst bezahlen (evtl. eine Motivation nicht abzuklettern). Beim Abklettern haben sich leider auch schon schwere bis tödliche Unfäller ereignet. Deshalb hier unser Appell: NICHT ABKLETTERN

 

Verhalten bei einer Baumlandung:
1.    Wenn möglich eine Selbstsicherung durchführen (Bandschlinge oder Retter um stabilen Ast wickeln)
2.    Behaltet euren Helm auf
3.    Bleibt im Gurtzeug gesichert
4.    Informiert die Bergwacht / Rettung / Freunde oder Fliegerkollegen über Funk oder Handy

Bitte denkt daran, das Mitführen einer einsatzbereiten Rettungsschnur ist Vorschrift!!!

 

Verhalten bei Notlandungen im Truppenübungsplatz Münsingen:
Grundsätzlich ist es so, dass das Betreten laut Rechtsverordnung des Regierungspräsidiums Tübingen und des Landratsamts Reutlingen zur Beschränkung des Betretens auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen (Landkreis Reutlingen) vom 04.04.2006, nur auf den nach dieser Verordnung für die Öffentlichkeit freigegebenen Wegen erlaubt ist. Der Aufenthalt abseits dieser Wege (Freigelände, Wald, restliche Wege) ist aus Naturschutz- und vor allem auch Sicherheitsgründen verboten.

Der ehemalige Truppenübungsplatz ist stark durch Kampfmittelreste aus über hundertjährigem militärischem Übungsbetrieb belastet.
Es besteht Lebensgefahr!

Der Personenkreis, der sich in den gesperrten Bereichen bewegen darf, ist intensiv eingewiesen und geschult in Bezug auf die Kampfmittelproblematik und entsprechende Verhaltensweisen.

Im Falle der Notlandung eines Gleitschirmfliegers im gesperrten Bereich ohne körperliche Schädigung, muss dieser sich unter Nutzung der Notrufnummer 110 bei der Polizei melden. Diese wird entsprechendes veranlassen, damit ein gefahrloses Verlassen des Geländes möglich ist.

Das Betreten des Freigeländes ohne polizeiliche Anmeldung  eines Notfalls, führt zur Anzeige bei der zuständigen Ordnungsbehörde.

Wenn es bei der Notlandung zu einem Unfall kommt, ist unter Verwendung der Notfallrufnummer 112 die Rettungsleitstelle des Landkreises Reutlingen zu kontaktieren, damit eine Rettungsaktion eingeleitet werden kann.  

 

Notrufnummern / Kontakte:
Wir können euch nur empfehlen diese Nummern in eure Handys einzuspeichern.

Rettungszentrale europaweit 112 (auch kostenfrei im Handy-Netz)

In der Region Neidlingen ist die Bereitschaft „Stuttgart“ der Bergwacht Baden-Württemberg zuständig. Die Notrufnummer lautet: 112 

In der Region Neuffen / Lenninger Tal ist die Bereitschaft „Lenninger Tal“ der Bergwacht Baden-Württemberg zuständig. Die Notrufnummer lautet: 07022 / 19222

bergwacht logo

Sicherheitsmitteilungen